AZOCOL S 300 – Kopierschicht für die Flach- und Hohlglasindustrie

von Michael Groß, Kissel + Wolf GmbH

 

Beim Bedrucken von Flach- und Hohlglas werden an die Siebdruckform die unterschiedlichsten Anforderungen gestellt. Auch das Kopiermaterial, ein Teil der Siebdruckform, muss diesen Anforderungen gerecht werden.

 

Die Kopierschicht, die zum Bedrucken von Hohlglas verwendet wird, muss eine gute chemische und mechanische Beständigkeit gegenüber den eingesetzten Druckfarben/-Pasten wie Lösemittel-, UV- und thermoplastischen Farben auch bei hoher Druckauflage aufweisen. Da das Druckmotiv aus Platzgründen oftmals bis nahe an den Siebrahmen kopiert wird, sollte die verwendete Kopierschicht oder der verwendete Kapillarfilm sehr flexibel und auch bei starker chemischer und auch thermischer Belastung (z.B. bei der Verwendung von aggressiven Lösemittel und hohen Temperaturen beim Verdrucken von thermoplastischen Farben) niemals spröde und brüchig werden.

 

Beim Bedrucken von Flachglas für die Automobilindustrie werden lösemittelbasierende Silberleitpasten für Scheibenantennen und Heizleiter und keramische Lösemittel- und UV- Pasten für die Randabdeckung verdruckt. Die Silber- und Keramikpartikel in diesen Pasten sind zum Teil sehr grob und wirken beim Rakelvorgang abrasiv auf die Druckschablone. Auch in diesem Fall wird ein den Druckpasten gegenüber chemisch und mechanisch beständiges Kopiermaterial benötigt. Ein weiteres Kriterium ist das Bedrucken der Scheiben bis an den Rand, bzw. das Überrakeln der Glaskante. Auch hier ist eine besonders hohe Flexibilität der Schablone gefordert.

Mit AZOCOL® S 300 hat KIWO eine Kopierschicht entwickelt, die alle genannten Anforderungen erfüllt. AZOCOL® S 300 ist eine qualitativ hochwertige Dual-cure Diazo-Kopierschicht mit gutem Preisleistungsverhältnis. AZOCOL® S 300  ist beständig gegenüber keramischen und organischen Lösemittel- und UV- Farben/Pasten und lösemittelbasierenden Silberleitpasten. Durch den hohen Feststoffgehalt ermöglicht AZOCOL® S 300 die Herstellung von qualitativ hochwertigen Siebdruckschablonen bei sehr geringem Arbeitsaufwand. Die Viskosität und Rheologie der Emulsion wurde für die Verwendung von groben bis sehr feinen Geweben angepasst.

 

AZOCOL® S 300 kann mit unterschiedlichen Diazo-Typen sensibilisiert werden. Für Flachglasanwendungen empfehlen Wir den KIWO-Diazo Nr. 1. Zum Bedrucken von Hohlglas empfehlen wir den KIWO-Diazo Nr. 6.

 

AZOCOL® S 300 ist eine Produktentwicklung, die ihren Anstoß aus der Praxis bekommen hat und deshalb sehr viele Eigenschaften in sich vereint, die vom Markt gefordert werden. Wir stellen Ihnen gerne Muster für eigene Versuche zur Verfügung. Für weitere Informationen und Unterstützung kontaktieren Sie bitte unsere Anwendungstechnik.

Folgen Sie uns auf

Facebook    Twitter    LinkedIn

KIWO benutzt sog. Cookies, um bestimmte Services für Sie zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen und OptOut Verstanden